Angela Peltner

wurde in Magdeburg geboren und lebt seit 2002 in Berlin. Schon während ihres Literatur- und Geschichts- Studiums an der Humboldt Universität zu Berlin, hat sie begonnen Gedichte, Songtexte und Kolumnen zu schreiben. Sie war u.a. Textdichterin für Karat und für das LKA Sachsen-Anhalt. Sie schreibt seit 2011 Kolumnen für das Szenemagazin “Young Speech” und ist seit 2012 Drehbuchautorin bei der Firma Filmpool. Angela Maria Peltner ist die Gewinnerin des “Panikpreises” der Hermann Hesse- Stiftung 2008, der ihr von Udo Lindenberg verliehen worden ist. Seit 2011 gehört sie zum GZSZ-Ensemble und arbeitet bis heute oft und gerne vor der Kamera und auf der Bühne. Doch das Schreiben ist ihr längster Weggefährte. Bereits drei Gedichtbände wurden veröffentlicht. “Angelas Park” im Wiku-Verlag 2006, “Innen, Liebe, Außen” bei Nr. 5 Bücher 2012 und 2015 “Von der Choriner bis zum Mond”.  Zur Zeit erwartet Sie die Veröffentlichung ihres erstes Sachbuches “Durchs Bild gelaufen – Aus dem Leben einer Komparsin”. Unterdessen kümmert sich die Sängerin auch um ihr zweites Standbein: ihre Band 3viertelelf (www.3viertelelf.de).

Foto: Henriette Bandulik