Kevin Junk

beschäftigt sich mit Phänomenen der Gegen- und Gegenwartskultur. Geboren 1989 in Hermeskeil. Studium der Japanologie in Trier, Berlin und Kyoto. Seit 2012 Veröffentlichungen in verschiedenen Magazinen als freier Journalist, ab 2013 Beginn des Blogs wolfauftausendplateaus.de. Texte erschienen unter anderem in Groove, Fräulein, Rosegarden & imgegenteil.de. Außerdem sind Kurzgeschichten, Essays und Gedichte online und in Anthologien erschienen, sowie der Band “Berliner Befindlichkeiten. Geschichten aus der Stadt.”