Während der Frankfurter Buchmesse, die in diesem Jahr vom 9. bis 13. Oktober stattfand, nahm Susan Bindermann an einer Podisumsdiskussion zum Thema “Die Auswirkungen der Digitalisierung auf Buch und Gesellschaft” teil. In Halle 4.2 diskutierten Zoë Beck (Autorin und eBook-Verlegerin), Detlef Bluhm (Börsenverein, Landesverband Berlin-Brandenburg) und Susan Bindermann gemeinsam mit Moderatorin Katja Splichal (Ulmer, LOG.OS).

Die Veranstaltung, die in Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse stattfand, thematisierte nicht nur die zunehmende Digitalisierung der Buchbranche und Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten des Elektronischen Publizierens, sondern fragte auch nach den Auswirkungen auf das Kulturgut Buch als solches. Weiterhin wurde diskutiert, wie in Zeiten etablierter Cloud-Services die Stellung internationaler Großkonzerne wie beispielsweise Amazon zu bewerten ist.