Gesa Olkucz: Legenden

Wir freuen uns über die Nominierung des Romans “Legenden” von Gesa Olkusz für den Silberschweinpreis der lit.Cologne und gratulieren der Autorin sehr herzlich! Und drücken ganz feste die Daumen!

Auf der Seite der lit.Cologne heißt es dazu:

Aufregender war die Hatz aufs silberne Schwein noch nie. Welcher Debütautor erhält das mit 2.222 Euro gefüllte Prachttier? Unsere Jury hat gewählt: Aus 19 Debüts wurden die vier vielversprechendsten nominiert. Sie stellen sich dem unbestechlichen Publikum. Und dann sind Sie gefragt! Senior-Debütant Viktor Niedermayer (Jg. 1926) lässt in Finsterland die Nazizeit in der bayerischen Provinz und damit auch seine eigene Kindheit wieder aufleben. Franziska Hauser (Jg. 1975) entwirft in Sommerdreieck eine gefährliche Liebe zwischen einem Bildhauer und vier Frauen im wilden Chaos der Wendezeit. Schauspieler und Drehbuchautor Thomas Wendrich (Jg. 1971) erzählt in Eine Rose für Putin von einem Kindsraub, der 1985 in Dresden für Aufruhr sorgt und nun einen Drehbuchautor umtreibt. Und Gesa Olkusz (Jg. 1980) beschwört in Legenden die Gespenster der Vergangenheit und die Liebe der Gegenwart.

Der Roman “Legenden” erscheint am 12. Februar 2015 im Residenz Verlag.