Für ihren Debütroman “Berlin liegt im Osten” erhält Nellja Veremej 2014 den Förderpreis des Adelbert-von-Chamisso-Preises, ebenfalls ausgzeichnet wird mit ihr Dana Range, der Hauptpreis geht an Ann Cotten.
Mit dem Adelbert-von-Chamisso-Preis, der 2014 zum 30. Mal vergeben wird, ehrt die Robert Bosch Stiftung herausragende Autoren, deren Werk von einem Sprach- oder Kulturwechsel geprägt ist. Die Preisverleihung findet am 6. März 2014 in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt. Am 7. März lesen die Preisträgerinnen im Literaturhaus München.

Wir freuen uns mit unserer Autorin und gratulieren ganz herlich!